logo
#1

RE: STALKER: Shadow of Chernobyl

in Shooter 25.12.2006 17:58
von Zane man (gelöscht)
avatar

S.T.A.L.K.E.R.: Shadow of Chernobyl

1. Worum geht's?
Der Reaktorunfall von Tschernobyl 1986 bildet den Hintergrund für diesen außergewöhnlichen Ego-Shooter. Als Stalker sind Sie ständig auf der Suche nach wertvollen Gegenständen, lösen Quests und machen natürlich Gebrauch von Ihren Schusswaffen.

2. Wo liegt das Potenzial?
Das Areal um das Kernkraftwerk ist frei begehbar, hinzu kommt ein dynamisches Wettersystem. Die stimmige Grafik erzeugt eine ganz eigene Atmosphäre. Außerdem treffen hier Ego-Shooter- auf Rollenspiel-Elemente - das gab's noch nie so ausgeprägt.

3. Wer entwickelt es?
S.T.A.L.K.E.R. ist schon sehr lange in der Entwicklung. Ob die Erfahrung von GSC Game World, die auch das Strategiespiel Cossacks 2 gemacht haben, reicht, um mit S.T.A.L.K.E.R. einen Spitzentitel abzuliefern? Das verraten wir Ihnen voraussichtlich im März.


nach oben springen

#2

RE: STALKER: Shadow of Chernobyl

in Shooter 12.02.2007 12:03
von BumBum | 6.311 Beiträge

Mit der stetigen 'Stalker'-Verschieberei erhöhte sich nicht nur der Frust bei Spielern, sondern auch parallel dazu die Systemanforderungen. Im Laufe der Jahre stiegen diese von einem schlichten Pentium 4 mit 1.4 GigaHertz zu einem Core Duo 6400. Kurios: Was Anfang 2004 noch als empfohlene Rechnerkonfiguration galt, reicht zur Veröffentlichung im März nicht einmal mehr als Mindestvoraussetzung.

Mindestvoraussetzungen:

* Microsoft Windows XP (Service Pack 2)/Microsoft Windows 2000 SP4
* Intel Pentium 4 - 2 Ghz/AMD XP 2200+
* 512 MB RAM
* 10 GB freier Festplattenspeicher
* 128 MB DirectX 9c kompatible Grafikkarte/ nVIDIA
* GeForce 5700/ATI Radeon 9600
* DirectX 9 kompatible Soundkarte
* LAN/ Internet-Verbindung mit DSL-Geschwindigkeit für Mehrspieler
* Tastatur, Maus

Empfohlene Rechnerkonfiguration:

* Intel Core 2 Duo E6400/AMD Athlon 64 X2 4200+
* 1 GB RAM oder mehr
* 256 MB DirectX 9c kompatible Grafikkarte / nVIDIA GeForce™ 7900/ ATI Radeon X1850

Beta-Version zum kostenpflichtigen Download
Dass 'S.T.A.L.K.E.R.' bereits fast fertig ist, bestätigen nicht nur die Systemanforderungen, sondern auch eine Aussage von Anton Bolshakov gegenüber den amerikanischen Kollegen von Gamespot. Der Projektleiter des Titels erklärt, dass man derzeit mit der Erstellung eines Release-Candidates beschäftigt sei - Optimierungen, Fehlerbeseitigung, Balancing, damit schlägt man sich derzeit rum.

Richtig lang wird es also bis zur Veröffentlichung nicht mehr dauern. Wer es trotz allem nicht mehr aushält: Zahlende Fileplanet-Kunden werden in den kommenden Tagen Zugriff auf eine Betaversion erhalten.


Denken ist Arbeit, Arbeit ist Energie, Energie soll man sparen!



nach oben springen

#3

RE: STALKER: Shadow of Chernobyl

in Shooter 27.03.2007 18:27
von BumBum | 6.311 Beiträge

Technikcheck Stalker

Selbst mit einem 2,0 GHz Prozessor, 1,0 GByte RAM und einer Geforce 6800 GT oder Radeon X800 läuft Stalker butterweich. Wenn auch nur mit minimalen Details und einer Auflösung von 1024x768. Stalker profitiert vor allem von einer starken Grafikkarte.GameStar TV: Stalker

Mit einem 3,0 GHz Pentium 4 oder einem Athlon 64/3200+ läuft Stalker in 1280x1024 und maximalen Details flüssig, allerdings nur mit statischer Beleuchtung. Der Arbeitsspeicher sollte dabei aber nicht kleiner als 1,5 GByte sein.GameStar TV: Stalker

Hammer-Optik: Knackscharfe Texturen, sanfte Schatten und eine enorme Fernsicht. So soll Stalker aussehen. Um das Spiel so aussehen zu lassen, benötigen Sie einen flotten Doppelkernprozessor vom Typ Athlon 64 X2/3800+ oder Pentium D 950 mit 2,0 GByte RAM und einer Geforce 7900 GT oder Radeon X1900 XT flüssig. Alles auf Maximum, mit dynamischer Beleuchtung und einer Auflösung von 1280x1024. Wenn mehr Grafikpower da ist, ruhig noch Kantenglättung aktivieren.GameStar TV: Stalker

Licht und Schatten

Mit vollen Details und dynamischen Beleuchtungseffekten (unter Hälfte) wirkt die Umgebung sehr realistisch. Regeln Sie alle Details auf in Minimum herunter, verwischen die Texturen und die atmosphärischen Lichtspiele verschwinden.GameStar TV: Stalker

Wichtige Grafikoptionen in der Übersicht

* 1. Etwa 25 Prozent mehr Power kitzeln Sie mit einer verringerten Sichtweite aus Ihrem PC -- allerdings poppen dann Gegenstände unvermittelt im Sichtfeld auf.
* 2. Vor allem Bäume und Strommasten in der Ferne leiden stark unter verringerten Objektdetails. Sie wirken dann wie hässliche Farbklumpen -- das Spiel profitiert aber von etwa 15 Prozent mehr Leistung.
* 3. Insbesondere die hochaufgelösten Texturen tragen zum Realismus bei. In der minimalen Einstellung vermatschen sie stark, beschleunigen aber das Spiel um ca 10 Prozent.
* 4. Die Kantenglättung fällt bei dynamischer Beleuchtung flach -- die Grafik-Engine unterstützt einen parallelen Betrieb nicht.
* 5. Aktivierte Sonnen- und Grasschatten reißen die durchschnittlichen Bilder pro Sekunde um etwa 15 - 20 Prozent nach unten.

Tuning-Tipps

1. Insbesondere die dynamischen Beleuchtungseffekte ziehen eine Menge Leistung, erst ab einer Radeon X1900 XT oder einer Geforce 7900 GTX sollten Sie diese aktivieren.

2. Das Reduzieren der Auflösung bringt etwa 20 Prozent mehr Leistung.

3. Nutzen Sie die statische Beleuchtung, bleiben Gras- und Sonnenschatten deaktiviert.

4. Haben Sie dynamische Beleuchtungseffekte aktiviert, müssen Sie auf Kantenglättung verzichten. Die funktioniert nur mit »Statischer Beleuchtung«.

5. Schrauben Sie die »Lighting Distance« auf das Minimum herunter, spendet ihre Taschenlampe kein Licht mehr. Setzen Sie den Regler daher nie nach ganz links.

6. Teilweise übernimmt Stalker die Qualitätseinstellungen nicht, dann hilft nur ein Neustart des Spiels.

7. Mit aktivierten Grasschatten treten öfter Bildfehler auf, da nur Gräser in einer Entfernung bis etwa 10 Meter einen Schatten werfen. Unser Tipp: Abschalten.

8. Ab und zu kommt es vor das Stalker den Himmel mit einer Bodentextur versieht, Abhilfe schafft nur ein Neustart.

9. Mit weniger als 1,0 GByte RAM kommt es häufig zu Nachladerucklern, vor allem die Texturen und die Grasdarstellung nagt am verfügbaren Speicher.


Denken ist Arbeit, Arbeit ist Energie, Energie soll man sparen!



nach oben springen

#4

RE: STALKER: Shadow of Chernobyl

in Shooter 27.03.2007 18:42
von chumauser (gelöscht)
avatar

Kann ich also nur bestätigen! Nach dem ich die dynamische Beleuchtung weggenommen hab und die Auflösung auf 800x600 geändert hab, waren die Ruckler weg und der Spielspaß da!!!

Muss man einfach mal ein bisschen rumprobieren! Ich kann nur sagen: Es lohnt sich!

nach oben springen

#5

RE: STALKER: Shadow of Chernobyl

in Shooter 28.03.2007 16:51
von Stevi_Bing (gelöscht)
avatar

Ich habe mir ebenfalls das Spiel zugelegt und es läuft auf meinem Rechner, mit einer Auflösung von 1280 x 1024 und alles hochgeschraubt, ausser Antialiasing, recht flüssig.

Ich hab Pentium 4 HT 3,4 Ghz
Geforce 7900 GT
2 GB RAM

Was mich an dem Spiel stört ist der hohe Schwierigkeitsgrad und der Lesestoff, da alle Quests nur geschrieben sind.
Nicht das ich nicht lesen kann, aber gerade das killt den Spielspaß.

nach oben springen

#6

RE: STALKER: Shadow of Chernobyl

in Shooter 28.03.2007 19:45
von BumBum | 6.311 Beiträge

jo meine Meinung, aber trotzdem geil obwohl ich beim Ballern eigentlcih nicht so viel denken will reizt mich diese Spiel ungemein.


Denken ist Arbeit, Arbeit ist Energie, Energie soll man sparen!



nach oben springen

#7

RE: STALKER: Shadow of Chernobyl

in Shooter 16.06.2007 15:51
von BumBum67 (gelöscht)
avatar

S.T.A.L.K.E.R. 18.05.2007

Nachfolger oder Add-on in der Mache?

Kaum hat die Odysee um 'S.T.A.L.K.E.R.' ein zumindest akzeptables Ende gefunden - das Spiel zählt ohne Zweifel zu den Highlights diesen Jahres - wagt sich Entwickler GSC Game World an weitere Titel im postnuklearen Tschernobyl. Die Spieleschmiede gab an, an diversen neuen Projekten in dem Spieluniversum zu arbeiten.

Konkrete Details wollte man nicht verraten, ließ der Presse aber den Hinweis auf die kommende E3 im kalifornischen Santa Monica im Juli. Dort wollen die Ukrainer nähere Informationen Preis geben. Was könnte uns also erwarten? Möglicherweise arbeitet man an einer Erweiterung, die dem Spieler zusätzliche Handlungsstränge offenbart. Oder: Ein komplett neuer Titel auf Basis von 'S.T.A.L.K.E.R.' erscheint, der an die bereits erzählte Geschichte anknüpft oder aber noch vor dem ersten Teil spielt.

Nicht auszuschließen ist auch eine Strategie-Variante von 'S.T.A.L.K.E.R.'. Mit 'Cossacks' haben die Entwickler schon eine Hülle an Erfahrungen in diesem Genre sammeln können; gut möglich, dass sie diese jetzt in ein RTS ummünzen wollen. Noch bleibt Fans und Fachpresse nur das Mutmaßen. Das wird sich aber bald ändern.

nach oben springen

#8

RE: STALKER: Shadow of Chernobyl

in Shooter 16.06.2007 15:51
von BumBum67 (gelöscht)
avatar

S.T.A.L.K.E.R. 13.06.2007

Umfangreiches Update geplant

Gegenüber den Kollegen von CVG bestätigte der 'Stalker'-Projektleiter Anton Bolshakov von GSC Game World, dass man derzeit an einem umfangreichen Update für den Egoshooter arbeite. Einen Termin gibt es - wen wundert das bei diesem Entwickler noch? - derzeit nicht, dafür aber schon erste Details.

So soll der neue Freeplay-Modus seinen Weg ins Spiel finden. In diesem dürfen sich die Spieler ohne Storyaufgaben durch die virtuelle Welt bewegen und sollen lediglich von der Künstlichen Intelligenz unterhalten werden. Das Ziel für alle Stalker: Bester in der Zone zu werden. Wie das ohne Aufgaben zu erreichen sei, bleibt allerdings unklar.

Eine gute Nachricht gibt es zudem für alle Mod-Fanatiker: GSC will das Einzelspieler-SDK veröffentlichen, mit dem Hobbyprogrammierer endlich eigene Erweiterungen für den Singleplayer entwickeln können. Das Mehrspieler-SDK ist bereits seit Mitte Mai erhältlich.

nach oben springen

#9

RE: STALKER: Shadow of Chernobyl

in Shooter 22.07.2007 11:26
von BumBum67 (gelöscht)
avatar

Stalker: Clear Sky - Nicht über THQ?

Auf der E3 in Santa Monica hat das ukrainische Studio GSC Game World die Entwicklung von 'Stalker: Clear Sky' verkündet, dem offiziellen Nachfolger des diesjährigen Shooter-Highlights. 'S.T.A.L.K.E.R. kam hierzulande bekanntermaßen über THQ in den Handel. Ob das auch für den Nachfolger zutrifft, bleibt noch fraglich.

Gegenüber dem britischen Branchenmagazin GamesIndustry bestätigt PR-Manager Valentine Yeltyshev, dass man sich derzeit in Verhandlungen befände und noch nicht entschieden habe, wer das Spiel im ersten Quartal 2008 auf den Markt bringen soll. Gegenüber den britischen Kollegen äußerte sich THQ bislang nicht. So bleibt die Frage vorerst offen, ob der Publisher nach der langwierigen Produktionsphase von 'S.T.A.L.K.E.R.' schlicht und ergreifend kein weiteres Interesse an einer Zusammenarbeit mit dem osteuropäischen Studio hat, oder ein anderer Grund für die Trennung herhalten muss.

In 'Stalker: Clear Sky' schlüpft der Spieler abermals in die Rolle eines Abenteurers, der sich in einer Gruppe in die Zone begibt. Der Plot ist im Jahr 2011 angesiedelt, also vor den Ereignissen des Vorgängers - damit ist der Nachfolger ein klassisches Prequel. Ausgestattet mit neuen Spielelementen, verbesserten Details und Direct-X10-Unterstützung soll 'Stalker: Clear Sky' Anfang nächsten Jahres erscheinen. Es wird spannend zu beobachten sein, ob GSC sich diesmal an das Datum halten kann.

nach oben springen

#10

RE: STALKER: Shadow of Chernobyl

in Shooter 03.07.2008 01:00
von Gast (gelöscht)
avatar

Hey ihr!
ich will mir morgen stalker kaufen und bin mir aber nicht ganz sicher wies laufen wird. Könnt ihr mir da ein bischen helfen und sagen ob sichs lohnt?
Mein System:
- Pentium 4 Hyperthreading mit 3,0 GHz
- 1 GB-Ram
- Ati Radeom X800 Pro mit 256 MB
- Windows XP
- 120 GB Festplatte

nach oben springen

#11

RE: STALKER: Shadow of Chernobyl

in Shooter 03.07.2008 07:57
von BumBum67 (gelöscht)
avatar

Also Stalker braucht sehr viel Hardware. Da sich unterschiedliche Hardware bei Spielen ser verschieden verhält und ich denke das dein System an der Grenze ist emphele ich dir den Weg in den Videoladen und leih dir das Game für einen Tag. Dann siehst du es ja, ob es läuft.

nach oben springen

#12

RE: STALKER: Shadow of Chernobyl

in Shooter 03.07.2008 11:16
von ManHunter | 481 Beiträge

Also ich Stimme BumBum zu, leihe es dir vielleicht erstmal aus.

Da Clear Sky für DualCore Prozessoren optimiert ist, aber auf Mittleren Einstellungen müsste es eigentlich ganz gut laufen.




nach oben springen

#13

RE: STALKER: Shadow of Chernobyl

in Shooter 03.07.2008 13:22
von Gast (gelöscht)
avatar

Danke euch beiden!
Also ich installiers gerade, wenns fertig ist und ichs angespielt habe kann ich mal hier reinschreiebn wies so läuft, damit andere mit nem ähnlichem system sich auch mal ein kleines Bild machen können.
mfg arry

nach oben springen

#14

RE: STALKER: Shadow of Chernobyl

in Shooter 05.07.2008 14:49
von Gast (gelöscht)
avatar

Hey, aaaalso:
Ich kann es perfekt spielen, Auflösung 1024x768 und alle Details, also wirklich alle bis zum Anschlag nach rechts sogar anti-aliasing ist komplett an, d. h. es ist alles perfekt,auch die Filterung ist auf das Höchste gestellt.
ABER:
Ich muss auf statische Beleuchtung spielen ...ich bin noch ganz am Anfang des Spiels, könnt ihr mir daher sagen ob sich des dann überhaupt lohnt es zu zocken, oder lieber zurückgeben? Weil ich mein geht die gruselige Atmosphäre nicht komplett verloren wenn man zum Beispiel durch einen dunklen Gang schleicht, mit seiner taschenlampe und plötzlich irgend ein Vieh auftaucht?

greez arry

nach oben springen

#15

RE: STALKER: Shadow of Chernobyl

in Shooter 05.07.2008 15:21
von ManHunter | 481 Beiträge

Also das ist ja schon mal gut das es läuft.

Das Problem mit der Statischen Beleuchtung ist das die Nacht bei manchen Rechnern nicht wirklich Dunkel ist.

Deswegen hab ich mal kurz über die Beleuchtung Gegoogle´t und das hier gefunden:

"ich hatte das selbe problem mit der hellen Nacht bei statischer Beleuchtung. Es liegt an der automatischen Einstellung von Helligkeit und Gamma, die leider falsch eingestellt wird.
Nachdem ich die Helligkeit von links aus 2 striche nach rechts und gamma von links aus 3 Striche nach rechts gesetzt habe, wird es nun richtig dunkel in der Nacht, also so wie es sein sollte und tagsüber ist es trotzdem normal hell. Die Atmosphäre wirkt jetzt ziemlich düster und beklemmend."


Hoffe es hilft.




nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: GoToPlayHD
Besucherzähler
Heute waren 46 Gäste und 2 Mitglieder, gestern 82 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 865 Themen und 2512 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
BumBum, ManHunter

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen