logo
#1

The Division 2 - was wann wie und wo

in The Division 2 18.09.2018 17:50
von BumBum | 6.345 Beiträge

Der Online-Shooter erscheint am 15. März 2019 für Xbox One, PS4 und PC.

Wie der Vorgänger wird The Division 2 vom schwedischen Studio Massive Entertainment entwickelt. Erneut steht Ubisoft als Publisher dahinter.

DLCs wird es kostenlos geben und auch wie beim Vorgänger wird es auch zu The Division 2 einige Editionen mit verschiedenen physischen und digitalen Inhalten geben:

Standard-Edition – ab 59,99 Euro
Gold-Edition – ab 99,99 Euro
Ultimate Edition – ab 109,99 Euro
The Dark Zone Edition – ab 109,99 Euro
The Phoenix Shield Edition – ab 249,99 Euro


Alle Inhalte der Editionen in der Übersicht
3 DLCs im ersten Jahr – für alle Spieler kostenlos
Früherer Zugang durch Kauf von bestimmten Editionen
The Division 2 hat gute Nachrichten für PS4-Spieler, was DLCs angeht
Puh, The Division 2 wird dasgrößte Problem von Teil 1 nicht haben
The Division 2 sucht Experten für Mikrotransaktionen, aber einen netten

Nach aktuellem Stand gibt es sogar zwei Betas. Diese haben aber unterschiedliche Voraussetzungen für die Teilnahme:

Closed Beta: Diese erfordert eine Registrierung auf der offiziellen Beta-Seite. Teilnehmer werden ausgelost.
Private Beta: Wird für alle Vorbesteller verfügbar sein.
Zu einer Open Beta gibt es noch keine offiziellen Infos.

Wie bereits der Vorgänger, wird The Division 2 ein Shared-World-Shooter, in dem Ihr mit bis zu 4 Spielern in einer Gruppe sowohl PvP, als auch PvE spielen könnt.

Wird The Division 2 eine Story haben? Ja, es wird eine vollwertige Kampagne geben. In Teil 1 bestand diese aus einigen umfangreichen Missionen, die Euch an verschiedene Orte in der Open World gebracht haben.

Welche Art von Shooter ist The Division 2? The Division 2 ist ein Third-Person-Shooter mit Deckungssystem, der vor allem auf RPG-Elemente setzt.

Daher wird es verschiedene Skills, passive Talente, viele Ausrüstungs-Sets, Loot a lá Diablo und Level-Aufstiege geben.

Story - Die Welt ist von einem tödlichen Virus ins Chaos gestürzt worden. Das grüne Gift oder auch die Dollar-Grippe, wurde von einem Wissenschaftler hergestellt und in New York am Black Friday auf die Menscheit losgelassen. Über das weltweite Flughafennetz breitete sich das Virus schnell aus. Ihr schlüpft in die Rolle eines Agenten der Secret Homeland Division und sollt die Ordnung Washington D.C wiederherstellen.
Die Handlung von The Division 2 wird über 7 Monate nach The Division 1 stattfinden. Somit befindet sich Washington D.C. mitten im Hochsommer.
Die Spielwelt wird wohl deutlich größer, als im Vorgänger und das Weiße Haus wird zu Eurer Opreationsbasis.

Erobert Kontrollpunkte, denn die Spielwelt und seine Bewohner, die sich hauptsächlich aus Zivilisten und feindlichen Fraktionen zusammen setzen wird, soll dynamisch sein und für viel Abwechslung sorgen.

Diese Punkte, die entweder unter der Kontrolle von Zivilisten stehen, oder von feindlichen Fraktionen besetzt sind, müsst Ihr bei den Zivilisten verteidigen und die gegnerischen Fraktionen aus den anderen Kontrollpunkten vertreiben.

Dies soll eine Art Meta-Game sein, dass unabhängig von Missionen und Story abläuft. Eure Aktionen sollen direkten Einfluss auf die Spielwelt haben.


Neu ist das Rüstungssystem, dass Agenten mit einem weiteren Balken oberhalb der Lebenspunkte-Anzeige ausstattet.

Durch dieses neue System werden Erste-Hilfe-Sets durch „Armor/Shield pieces“ ersetzt, frei übersetzt sind das Rüstungs-, oder Schild-Teile. Bei Benutzung stellen diese sowohl Leben, als auch Rüstung wieder her.

Durch dieses System seid Ihr gezwungen, Euch in Deckung zu begeben und die Animation zu beenden, bevor Ihr Lebenspunkte regeneriert.


Die Brand-Sets sind im Ansatz ähnlich zu den Gear-Sets. Habt Ihr ein Teil eines Brand-Sets ausgerüstet, ist der erste Bonus aktiviert. Habt ihr zwei Teile, so sind die Boni 1 und 2 aktiv. Mit 3 Teilen schaltet Ihr alle Boni frei.

Auch Gear-Sets werden wieder am Start sein und ebenfalls von den Brand-Sets profitieren. Grundsätzlich sind die Waffen, Ausrüstungen und Talente ähnlich aufgebaut wie im Vorgänger.

Unterschiede gibt es in den Zahlen, der Menge an Talenten und deren Voraussetzungen.


In The Division 2 stehen Euch mindestens 3 Spezialisierungen zur Wahl.

Ihr schaltet die Spezialisierungen frei, indem Ihr das Maximal-Level erreicht. Alle bringen ihre eigene Signature-Waffe und Fertigkeiten-Mods mit sich und ist auf eine bestimmte Spielweise ausgerichtet. Jede Signature-Waffe erfordert spezielle Munition, die Signature-Skills aus The Division 1 sind Vergangenheit.

Jede dieser stellt einen eigenen Fortschritts-Baum dar, der sich weiter ausbauen lässt. Ihr könnt beliebig zwischen diesen hin und her wechseln und alle bis zum Maximum ausbessern, sie liefern also zusätzliche Beschäftigung. Am Ende habt hier dann alle Spezialisierungen frei gespielt.


Neben ein paar alten bekannten Fertigkeiten wird es in The Division 2 auch neue Skills geben. Bisher zeigte Massive eine

Angriffsdrohne mit Fernsteuerung, einen Chem-Werfer mit verschiedenen Chemikalien, und das „Nest“, welches gefährliche Mini-Drohnen losschickt, die auch Schwachpunkte anvisieren können.

Von den alten Bekannten war bereits die Suchermine zu sehen. Welche Skills noch im Spiel vorhanden sein werden, ist nicht bekannt.


Neu - Ein Raid für 8 Spieler! Ein Wunsch, der schon seit Release von The Division 1 immer wieder geäußert wurde, geht jetzt mit der Fortsetzung in Erfüllung.

Die Raids werden sich deutlich von allem unterscheiden, was man bisher in The Division gespielt hat. Darauf zu achten, was vor einem auf dem Schlachtfeld passiert, werde nicht ausreichen. Es gehe darum, zu entdecken, wie man am besten voran kommt. Erkundung scheint hierbei eine Rolle zu spielen.
Es wird im Laufe des ersten Jahres wohl mehrere Raids geben.

Außerdem will Massive das umständliche Inventar-System deutlich verbessern. Das Inventar-System sorgte in The Division 1 ständig für Ärger. Egal, auf welcher Plattform man unterwegs war, es war umständlich zu bedienen, teils fehlerhaft und am nervigsten: Es war ständig überfüllt.

Vor jedem neuen Patch waren die Rufe nach mehr Platz im Inventar und mehr Stauraum im Lager extrem groß. Das soll in The Division 2 ein Ende haben.

Eine der größten Neuerungen: Mods nehmen keinen Platz mehr in Eurem Inventar ein.

Mehr Skins für Eure Ausrüstung: Im Gameplay-Ausschnitten sah man bereits Slots für Skins an Knieschonern und Handschuhen. Bisher war die Skin-Funktion nur Rucksäcken und Waffen vorbehalten.


Neues Clan-System

In The Division 2 wird es künftig für die Spieler die Möglichkeiten geben, sich in einem Clan zusammenzuschließen. Gerade mit Blick auf die 8-Spieler-Aktivitäten soll dies die Kommunikation und das Zusammenspiel fördern.
Wie umfangreich die neuen Funktionen sein werden, ist aktuell noch nicht bekannt.


Die Dark Zone, eines der Alleinstellungsmerkmale von The Division 1, wird ebenso wieder an Bord sein.

So war die Dark Zone in The Division 1: Dieses gebiet mischt PvE- und PvP-Elemente. Im Vorgänger war die Dark Zone ein abgetrennter Bereich der Open World mit eigenem Server. Bis zu 24 Spieler waren in diesem Gebiet unterwegs. Dieser Teil der Welt gilt als besonders kontaminiert.

Jeglicher Loot musste erst einmal ausgeflogen werden, die Anzahl an Ausrüstungsteilen war im Inventar auf 9 beschränkt. So musste man stets auf der Hut sein. Stirbt man nämlich, verliert man einen Teil seines gesammelten Loots.

Da noch andere Spieler unterwegs sind, besteht also permanente Gefahr, da diese es auf den eigenen Loot abgesehen haben könnten.


Denken ist Arbeit, Arbeit ist Energie, Energie soll man sparen!



nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: GoToPlayHD
Besucherzähler
Heute waren 91 Gäste und 1 Mitglied, gestern 110 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 893 Themen und 2546 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
BumBum

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen